» Herzlich Willkommen!
- Wir heißen Euch herzlich Willkommen in Kanada und möchten Euch gleich vorab darüber in Kenntnis setzen, dass wir Niemanden ohne vorherige Bewerbung freischalten!
- Wir playen ausschließlich im Rahmen der Ortstrennung, d.h. jegliche Art von Szenentrennung wird nicht durchgeführt!
- Bei jedem Play sollten die Wetterangaben und die dazugehörige Jahreszeit berücksichtigt werden!
- Das Play verläuft hauptsächlich in Kanada, wobei auch andere Orte bereist werden können!
» Kalender & Events
30.09.'20 - Eröffnung
29.09.'21 - wieder Eröffnung nach Sommerpause
02.04.'22 - Umgestaltung des Forums
» Wetterbericht
Das Wetter in dieser Woche in Ottawa ist bedeckt mit einer Niederschlagsrate von 90%. Die Tempraturen liegen dennoch bei milden 20 Grad, also packt den Regenschirm auf alle Fälle mit ein.
» News vom 10.10.2021
Wir sind zurück und freuen uns auf Euch! Bisher heißen wir Vier neue Einwohner in Kanada Willkommen, sei auch du ein Teil von uns!
» Team of Nature
Ihr braucht Hilfe? Dann seid ihr hier genau richtig. Meldet euch bei unserem Team oder schreibt direkt im Support.

#241

Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 24.05.2022 11:00
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



Name: Alexander Liam Wright
Alter: 33 y/o
Beruf: Ex-Militär, Bundesagent bei der RCMP
Story:

Geboren wurde Alexander Liam Wright am 15. September 1988 in Manhattan, New York City. Er ist das 3. Kind und der einzige Sohn einer elitären und angesehen New Yorker Familie, mit Wurzeln in Großbritannien, sein Vater ist Vorstandsvorsitzender einer Privatbank, seine Mutter Anwältin mit eigener Kanzlei, und wuchs in der High Society des Big Apple auf.

Bereits in jungen Jahren genoss Alexander das angenehme Leben der Oberschicht, beschützt von zwei älteren Schwestern, die auf ihren Bruder achteten als wäre er ihr Augapfel, fehlte es dem Jungen an nichts, aber vielleicht war genau das - das Problem.

Als Kind konnte er nicht einfach hinaus und sich Freunde suchen, das gehörte sich einfach nicht, ihm wurden die Freunde vorgesetzt. Meist von seinem Vater, der ständig Geschäftskollegen einlud, die ihre Söhne mitbrachten, die Alexander bereits in jungen Jahren als "Schnösel" bezeichnete. Da merkte man genau wo sie herkamen, sie waren schnippisch und glaubten die Welt regieren zu können, nur weil sie sich zu den oberen 10.000 zählen durften, für Alexander waren solche Dinge stets unbedeutend.

Natürlich kam er auch auf eine Privatschule, denn laut seinem Vater gab es keine andere Möglichkeit seinen einzigen Sohn vom Abschaum der Gesellschaft fernzuhalten, jedes Mal wenn Alexander Protest dagegen einlegte, kam er mit dem selben Argument: "Du gehst mir nicht auf eine öffentliche Schule, nachher schwängerst du irgend so eine Dahergelaufene und landest in der Gosse, weil du dich verpflichtet fühlst sie zu heiraten oder du konsumierst Drogen." Alexander führte lange Zeit eine Strichliste wie oft er sich das oder etwas Ähnliches anhören musste, als er aber schließlich ein Hausaufgabenheft voll hatte, gab er es auf, denn er war das Zählen leid. Sein Vater sah in allen Menschen, die nicht der Oberschicht angehörten, nur Pöbel, der beste Beweis dafür war, wie er das Hauspersonal behandelte, Alexander schwor sich nie so zu werden.

Die ersten Jahre auf der Privatschule waren für ihn nur ein weiteres Gehege in dem goldenen Käfig, in welchem er gefangen war. Die Schüler waren alles samt arrogant, die Mädchen Zicken und die Jungs eingebildete Schnösel, die mit ihren Kreditkarten auf Mädchenfang gingen. Bei Alexander stieß man damit jedoch auf eine Wand. Wieso sollte ihn sowas beeindrucken? Er kam selbst aus einer reichen Familie. Ja, er passte so gar nicht in die elitäre Umgebung dieser Schule, diese Tatsache ließ einen Plan in ihm gedeihen.

Ohne das Wissen seiner Eltern bewarb er sich auf einer öffentlichen High-School, indem er die Unterschriften seines Vaters und seiner Mutter fälschte. Da sie ein herausragender Schüler war, er einen A-Notendurschnitt hatte, wurde er, man konnte fast sagen mit wehenden Fahnen, aufgenommen. Zum Vorstellungsgespräch erschien er mit seiner ältesten Schwester Ashley, die sich für seine Mutter ausgab, und alles schien glatt zu laufen. Ashley hatte ihrem Bruder noch nie etwas ab- oder ausschlagen können und fand, anders als ihre jüngere Schwester, nichts daran, wenn Alexander eine öffentliche Schule besuchte.

Während seiner Zeit auf der öffentlichen High-School, schien er geradezu aufzublühen und entgegen jeglicher Befürchtungen seines Vaters, schwängerte er keine Dahergelaufene und nahm auch keine Drogen. Seine Eltern kamen nicht im Entferntesten auf die Idee, was ihr Sohn hier veranstaltete. Alexander ging wie jeden Morgen in seiner Schuluniform aus dem Haus und wechselte seine Klamotten dann im Gästehaus des Anwesens. Alles hätte ewig so gehen können, wäre da nicht seine erste Freundin Judith gewesen. Sie wollte ihn immer wieder besuchen, was er aus offensichtlichen Gründen ablehnen musste und dabei seine Adresse geheim hielt. Irgendwann jedoch schlich sie ihm nach und Alexanders Schwester Catherine erwischte sie auf dem Gelände des Anwesens. Natürlich hatte diese nichts Besseres zu tun, als Judith direkt zu ihrem Vater zu schleppen und so nahm das Unheil seinen Lauf.

Gut 3 Stunden lang musste er sich eine Predigt anhören, was für ein verzogener und hinterhältiger Bengel er doch war, die Unterschrift seiner Eltern zu fälschen, was ihm eigentlich einfiele. Immerhin hätte er doch das Paradies auf Erden hier, was er eigentlich wolle, usw. Alexander kam nicht einmal zum Antworten, nein, der Redeschwall seines Vaters prasselte unaufhörlich auf ihn ein, wie ein starker Regenschauer. Schließlich schickte er ihn auf sein Zimmer und gab ihm ein Jahr Hausarrest. Natürlich landete er wieder auf der Privatschule, aber nicht nur das, hatte er früher wenigstens noch die Chance gehabt sich alleine auf den Weg zu machen, wurde er nun von einem Bodyguard begleitet, welchen sein Vater eigens für ihn engagiert hatte. Konnte es eigentlich noch schlimmer kommen? Ashley versuchte über Wochen hinweg vergebens ihren kleinen Bruder aus dieser Misere zu befreien, aber ihr Vater war stur und hörte stoisch weg, wenn es um das Thema Alexander ging. "Er beruhigt sich schon wieder.", meinte Ashley immer wieder zu ihm, wie gerne hätte er das geglaubt.

Seinen 17. Geburtstag verbrachte Alexander alleine in seinem Zimmer, nicht gerade das was sich ein Junge in seinem Alter vorstellt, jedoch war dies für ihn der Punkt, an dem er eine weitreichende Entscheidung traf. Er wollte nach ihrem baldigen Abschluss an der High-School weg aus New York, weg von seinen spießigen Eltern und der ihm aufgezwungenen Lebensweise. Er wollte an die United States Air Force Academy nach Colorado Springs und dort studieren.

Wie üblich weihte er auch dieses Mal Ashley in seinen Plan ein, die aber ausnahmsweise nicht wirklich Begeisterung dafür zeigen konnte, immerhin war die Air Force Academy eine militärische Einrichtung und dort wollte sie ihren Bruder eigentlich nicht wissen, aber wie immer konnte sie ihm auch diesen Wunsch nicht ab- bzw. ausschlagen. Seine Schwester brachte ihn sogar selbst nach Colorado Springs, sie wollte ihn auf diesem Weg nicht alleine lassen. Alexander war dankbar dafür, schon aus dem Grund, weil er es natürlich nicht vor ihren Eltern hatte verheimlichen können und diese nun endgültig mit ihm gebrochen hatten. Das Einzige, was er noch besaß war das, was er in seinen Taschen hatte, aber vielleicht war das genau die richtige Voraussetzung, um ein neues Leben zu beginnen.

Bevor das eigentliche Studium der Raumfahrtechnik, welches er anstrebte, begann, musste er wie jeder Rekrut die Grundausbildung bestehen. Diese jedoch war das Anstrengendste was Alexander jemals über sich ergehen lassen musste, dennoch wollte er nicht aufgeben, er hatte zu viel Stolz, als das er einfach abbrach und nach Hause zurück kroch. Eisern hielt er durch und als es geschafft war, kam er nicht umhin wirklich stolz auf sich zu sein.

Während seines Studiums erhielt er, aufgrund seiner Herkunft, den Spitznamen "Prince". Die Folge davon war, dass man den jungen Mann des Öfteren unterschätzte. Dies tat jeder allerdings nur einmal, spätestens dann, wenn sein Gegenüber ein Veilchen hatte, besann man sich eines Besseren.

Sein Studium schloss Alexander nach 4 Jahren mit einem Bachelor in Raumfahrttechnik als einer der Besten seines Jahrgangs ab, kurz darauf erhielt er sein Offizierspatent und wurde zum Second Lieutenant befördert. Während seines Studiums hatte er den Traum entwickelt einmal dort oben im All zu sein, Astronaut zu werden, um diesen Planeten und seine, so der Wortlaut mancher Dozenten, unsägliche Schönheit von dort oben zu erblicken.

Allerdings beschloss er zuerst etwas für seine militärische Laufbahn zu tun und ein erweitertes Nahkampf- sowie ein weiterführendes Schusswaffentraining zu absolvieren. Während dieser Kurse, war wohl ein Ausbilder auf ihn aufmerksam geworden, da Alexander weitaus mehr Potential an den Tag legte als andere Teilnehmer.

Irgendwann wurden er, und ein paar wenige Andere, zu einem Test eingeladen, der irgendwie etwas merkwürdig schien. Die Aufgaben, die sie gestellt bekamen, schienen Lichtjahre von dem entfernt was die eigentlichen Aufgaben bei der Air Force betraf. Alexander tat jedoch alles dafür, um zu bestehen, dank seiner schnellen Auffassungsgabe und seiner überdurchschnittlichen Intelligenz, gelang es ihm auch. Nur er und 3 weitere, von den sowieso nur 8 jungen Offizieren, wurden angenommen und aufgeklärt, im ersten Moment glaubte er an einen Scherz doch, nachdem ihnen Berichte sowie Foto- und Videoaufnahmen vorgelegt wurden, waren die Zweifel schnell verflogen. Sie mussten alle eine weitere Geheimhaltungsklausel unterschreiben und wurden dann eingeteilt.

Alexander sollte als Bundesagent bei der RMCP (Royal Canadian Mounted Police) in Ottawa stationiert werden, das volle Ausmaß dieses Befehls ist ihm allerdings vermutlich nicht wirklich klar - noch nicht.

Avatar: Tom Austen
Antwort auf ein Gesuch: ( x )Nein ( ) Ja, welches ->
Alter der Pb: Ü35
Wie hast du uns gefunden?: Partnerforum
Playerfahrung: seit 2004
Sonstiges: ihr habt ein wirklich schönes Forum hier 🥰


nach oben springen

#242

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 24.05.2022 11:07
von Amy Richards • 1.022 Beiträge

Guten Morgen lieber Alexander

Wir freuen uns das du zu uns nach Kanada kommen möchtest
Deine Story klingt interessant , ich müsste dich aber um etwas Geduld bitten bis der Rest des Teams auch drüber gelesen hat, diese befinden sich im real Life

@Devon Dupree @Sarah Richards @Jinxx Paxton

*Stellt Mal Kaffee und Kekse für ihn hin*

LG Amy



I'm a crazy but loving girl with my heart in the right place



nach oben springen

#243

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 24.05.2022 11:27
von Devon Dupree | 8.192 Beiträge

Hallo lieber Gast,

ich mache es kurz. Der Ava ist frei, die Story ist wirklich toll, daher darfst du dich zur Anmeldung begeben, wo du umgehend freigeschaltet wirst.

Liebe Grüße
Devon


nach oben springen

#244

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 24.05.2022 13:55
von Devon Dupree | 8.192 Beiträge



Hallo lieber Gast,

wir freuen uns sehr, dass du dich dazu entschieden hast, ins wunderschöne Kanada auszuwandern oder dort sogar schon lebst.
Damit du ein Teil unserer kleinen Familie werden kannst, benötigen wir noch ein paar Eckdaten von dir, diese lauten wie folgt:


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
 
[IMG]//files.homepagemodules.de/b847547/a_76_bf9cc72e.jpg[/IMG]
 
Name:
Alter:
Beruf:
Story:
Avatar:
Antwort auf ein Gesuch: ( )Nein ( ) Ja, welches ->
Alter der Pb:
Wie hast du uns gefunden?:
Playerfahrung:
Sonstiges:
 




Sobald du unsere diese Punkte beantworten hast, brauchst du nur noch zu speichern und wir werden so schnell wie möglich darauf antworten, sollten wir gerade doch einmal nicht da sein, habe bitte ein wenig Verständnis, denn auch wir haben ein Realleben und können leider nicht 24 Stunden am Tag vor Ort sein, auch wenn wir dies durchaus gerne würden!


nach oben springen

#245

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 06.06.2022 18:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Name: Luke Armstrong

Alter: 18

Beruf: High School Absolvent & Arbeitssuchend

Story:

Das Licht der Welt erblickte Luke Armstrong am 04.06.2004 in Anchorage, Alaska, Vereinigte Staaten. Er wurde dort in eine der Unterschicht angehörenden Familie geboren, denn sein Vater arbeitete an einer Tankstelle und seine Mutter als Tellerwäscherin in einem Restaurant arbeitete. So war das Leben in seinen jungen Jahren bereits meistens ein Kampf um das nötigste, denn Zeitweise war es für die Eltern von Luke schon sehr schwierig ihm die benötigten Schulsachen zur Verfügung zu stellen, was die Eltern mehr belastete wie den Jungen selber.

Dies änderte sich auch erst als er im Alter in die Vorschule bzw. dann in die Grundschule kam, denn dort wurde er für seine Kleidung und die anderen nicht mehr so neuen Sachen gehänselt. Dies verschlimmerte sich weiter, als er von Klassenkammeraden mit seiner Mutter mehrfach in Second- Hand-Läden gesehen wurde. Dies belastete ihn über die Jahre zusehends, was auch seinen Eltern natürlich bemerkten und ihm versuchten gut zu zureden. Aber dies war für den Jungen immer nur ein leichter Balsam für Seele und Nerven.

Auch auf der Junior High und der High School wollten diese Hänseleien nicht enden, was Zeitweise dazu führte das er nicht mehr in die Schule ging und seine Noten darunter litten. Diese Tortur endete erst als er begann damit Sport zu treiben und sich sein Körper ins sportliche zu verändern begann. Dies hatte zu folge das er nun denn Mobbern mit mehr selbst vertrauen begegnen konnte, da er sie im Sportunterricht in Gewissen Disziplinen auch besiegen konnte. So ging er auch wieder gerne in die Schule ging und sich die Noten besserten. Aber auch das war nur von kurzer Dauer, denn durch den geringen Bildungsstand seiner Eltern war es ihnen nicht möglich ihm zu helfen und auch nicht möglich ihm zur Nachhilfe anzumelden.

Seine Abschlussprüfung an der High School bestand er deshalb nur gerade so, doch das war ihm an sich nicht so wichtig, denn über die letzten Monate war in ihm der Entschluss gereift einen Neustart zu wagen. Am Tage nach der Bekanntgabe der Abschlussnoten teilte er so seinen Eltern mit das er gerne in einer anderen Stadt in einem anderen Land einen Neustart wagen würde, was sie nicht sonderlich erfreut und einer gewissen Überredungskunst bedurfte bis sie schlussendlich zustimmten und er sich auf den Weg nach Ottawa, Kanada machte.

Avatar: Casey Simpson

Antwort auf einen Gesuch: (x) Nein ( ) Ja, welches ->

Alter der Pb: 20 Jahre

Wie hast du uns Gefunden: Über einen Hinweis bei gutefrage.net

Playerfahrung: 2 Jahre im Fantasiebereich

Sonstiges: nette Person, versuche regelmäßig zu Posten, aber auch nicht einfach was hinzuschmieren, Habe Legasthenie, wenn das Problematisch sein Sollte einfach bescheid geben


nach oben springen

#246

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 06.06.2022 18:44
von Sarah Richards | 10.322 Beiträge

Guten Abend lieber Gast,

Deine Angaben passen und du kannst dich gerne anmelden.
Ich nehme dich am Flughafenin Empfang.

Xoxo Sarah





nach oben springen

#247

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 06.06.2022 19:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

@

Zitat von Sarah Richards im Beitrag #246
Guten Abend lieber Gast,

Deine Angaben passen und du kannst dich gerne anmelden.
Ich nehme dich am Flughafenin Empfang.

Xoxo Sarah



Ich hätte da nochmal eine Frage. Was ist im Anmelde Fomular mit Namen gemeint. Soll da der Real Life name eingetragen werden oder der vom Charakter?


nach oben springen

#248

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 06.06.2022 19:15
von Sarah Richards | 10.322 Beiträge

der vom Charakter





nach oben springen

#249

RE: Ich möchte nach Kanada ziehen...

in Bewerbung 06.06.2022 19:39
von Sarah Richards | 10.322 Beiträge



Hallo lieber Gast,

wir freuen uns sehr, dass du dich dazu entschieden hast, ins wunderschöne Kanada auszuwandern oder dort sogar schon lebst.
Damit du ein Teil unserer kleinen Familie werden kannst, benötigen wir noch ein paar Eckdaten von dir, diese lauten wie folgt:


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
 
[IMG]//files.homepagemodules.de/b847547/a_76_bf9cc72e.jpg[/IMG]
 
Name:
Alter:
Beruf:
Story:
Avatar:
Antwort auf ein Gesuch: ( )Nein ( ) Ja, welches ->
Alter der Pb:
Wie hast du uns gefunden?:
Playerfahrung:
Sonstiges:
 




Sobald du unsere diese Punkte beantworten hast, brauchst du nur noch zu speichern und wir werden so schnell wie möglich darauf antworten, sollten wir gerade doch einmal nicht da sein, habe bitte ein wenig Verständnis, denn auch wir haben ein Realleben und können leider nicht 24 Stunden am Tag vor Ort sein, auch wenn wir dies durchaus gerne würden!





nach oben springen


Besucher
0 Einwohner und 2 Besucher sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Besucher und 8 Einwohner, gestern 39 Besucher und 14 Einwohner online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 941 Themen und 42418 Beiträge.

Heute waren 8 Einwohner Online:
Amber Mason, Amy Richards, Delariah June Merryweather, Devon Dupree, Freya Mason, Jinxx Paxton, Oliver Johnson, Sarah Richards
Besucherrekord: 37 Besucher (03.04.2021 08:19).

disconnected Mitgliedertreff Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen